RSS Feed icon

Blog

OpenStreetMap was founded in the UK four years ago, and when the idea caught on in Germany, the UK was already well ahead. But today, Germany is ahead of the UK on many counts. Both the absolute amount of data collected and the percentage of existing roads covered put Germany first in its league. Of the roughly 6.000 users who contribute to OSM every month, 3.000 do so in Germany. What is it with these people?

In this article we’ll try to shed some light on why OSM seems to hit it with the Germans.
More …

Facelift für die Geofabrik-Webseite

12.08.2008 | Frederik Ramm

Die Geofabrik-Webseite ist etwas hübscher geworden und hat mindestens doppelt so viel Inhalt wie zuvor! Dank geht an Christine Karch für die tatkräftige Unterstützung bei diesem “Relaunch”.

Vergangenen Donnerstag habe ich für die Geofabrik an einer Informationsveranstaltung zum Thema OpenStreetMap bei der WhereGroup in Bonn mitgewirkt. Rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren angemeldet zu einer Tour de Force quer durch das OpenStreetMap-Universum: Von den Grundlagen des Projekts und den Besonderheiten der Community über die Datenerfassung mit GPS, Luftbildern und verschiedenen Editoren über technische Details zum Datenmodell und zur OSM-Server-Architektur bis hin zur Einbindung existierender Karten bzw. dem Rendering eigener Karten reichte unsere Themenpalette – mit genügend Verschnaufpausen dazwischen, selbstverständlich.

Die WhereGroup führte im Anschluss vor, wie man OSM-Daten in einen UMN-Mapserver lädt und dann in gängigen WebGIS-Clients nutzen kann. Pascal Neis vom OpenRouteService-Projekt der Uni Bonn erzählte einiges zum Routing mit OpenStreetMap-Daten, und abschließend fasste Olaf Knopp von der WhereGroup die Zukunftsperspektiven für OpenStreetMap äußerst positiv zusammen.

Eine gelungene Veranstaltung, die wir sicherlich wiederholen werden.

Linuxtag

31.05.2008 | Frederik Ramm

Der Linuxtag ist ein voller Erfolg für das OpenStreetMap-Projekt. Der 10,5m² große Stand, den sich OSM mit dem GAV e.V. und OSGeo teilt, ist von morgens bis abends gut besucht, wir haben alle Hände voll zu tun. Die Interessenten kommen mit ganz unterschiedlichem Hintergrund – einige wollen die Daten für ein ganz spezielles Projekt benutzen, andere möchten überhaupt erst einmal wissen, worum es geht, und wieder andere haben sogar schon OSM-Programmiererfahrung und fragen uns über Details unserer Software aus. Mein Vortrag war am Freitag abend um 17:00 Uhr, aber trotz des späten Termins kamen viele Zuhörer. Es war gar nicht schlecht, den letzten Slot am Tag zu haben, denn so war es kein Problem, dass ich aufgrund vieler Fragen die Zeit überzogen habe. Fotos werden nachgereicht…

OpenStreetMap an der Schule

25.05.2008 | Jochen Topf

Letzte Woche war ich in Köln und habe dort mit 30 Schülern des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium zwei Tage lang eine OpenStreetMap-Mapping-Aktion durchgeführt. Einen ausführlichen Bericht habe ich ins OSM-Wiki gestellt.